Suzuki zeigt in Paris das Concept S-Cross

Suzuki enthüllt auf der Paris Motor Show 2012 das Concept S-Cross. Das stylische Concept Car kündigt ein neues Crossover-Modell im C-Segment an und leitet damit eine Produktoffensive auf dem europäischen Markt ein. Ab 2013 wird der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist jährlich neue Modelle auf den Markt bringen.

Zukünftige Modellstrategie von Suzuki

Fahrzeuge zu bauen, die den Alltag der Menschen aufregender machen – dieses Ziel verfolgt Suzuki seit Jahren. Im Markenclaim „Way of Life!“ spiegelt sich die Begeisterung und Bodenständigkeit, für die die Marke Suzuki steht, wider. Dabei hat sich der japanische Automobilhersteller schon immer auf die Produktion verbrauchs- und emissionsarmer Fahrzeuge, wie zum Beispiel dem Alto, konzentriert, die sich zusätzlich durch geringe Betriebskosten und eine möglichst geringe
Umweltbelastung auszeichnen. In Zukunft setzt Suzuki verstärkt auf umweltfreundliche Autos, die sich in ihren Segmenten deutlich von der Konkurrenz abheben. Das Serienmodell des Concept S-Cross wird zu den Autos mit dem niedrigsten CO2-Ausstoß bei Crossovern im C-Segment gehören.

Der Crossover als Pionier
Seit dem Start des Jimny (auch als LJ-Serie bekannt) im Jahr 1970 hat Suzuki seine Palette von Offroad-Fahrzeugen kontinuierlich um Modelle wie den Vitara und den Grand Vitara erweitert. In dieser Zeit erarbeitete sich das Unternehmen einen Ruf als Pionier für kompakte SUVs und stellte seine Allrad-Kompetenz unter Beweis. Mit der Entwicklung des Alto sowie des Swift bewies Suzuki seine Kernkompetenz im Bereich der Klein- und Kompaktwagen.
Seit Mitte der 1980er Jahre engagierte sich Suzuki im Motorsport, woraus zahlreiche Erkenntnisse in die Entwicklung und Produktion von Serienfahrzeugen eingingen. Im SX4, der 2006 präsentiert wurde, vereinte Suzuki seine Kernkompetenzen und Technologien aus dem Allrad- und dem Kompaktwagenbereich in einem modernen Sport-Crossover, der sich sowohl für alltägliche Fahrten in der Stadt eignet als auch beste Performance auf Schnee und bei schlechten Straßenverhältnissen bietet. Mit dem SX4 definierte Suzuki als Pionier im Jahr 2006 die neue Kategorie der Crossover und trug kontinuierlich zu ihrem Wachstum bei.

Intelligenter Crossover für mehr Freiheit im täglichen Leben

Das aus dem Concept S-Cross abgeleitete Serienmodell wird den Eintritt von Suzuki in den Markt der C-Segment-Crossover markieren.
Die neuen Features und Funktionen des Fahrzeuges werden für größtmöglichen Komfort sorgen. Zudem wird sich das Fahrzeug durch eine hervorragende Alltagstauglichkeit auszeichnen und einen der größten Kofferräume eines Crossovers im C-Segment bieten. Gleichzeitig wird der neue Crossover von den Onroad-Qualitäten sowie der Performance des Swift, des SX4 und des Kizashi profitieren. Selbstverständlich wird sich auch in dem neuen Crossover die konsequente Weiterentwicklung der Allrad-Kompetenz von Suzuki wiederfinden.
Das neue Fahrzeug verspricht höchsten Fahrkomfort, effizienten Verbrauch, sportliche Motoren und dank 4×4 jede Menge Fahrspaß, auch im Schnee. Egal, ob lange Wochenendfahrten, Pendeln zur Arbeit oder einfache Dinge des täglichen Lebens zu erledigen sind: Das Auto wird seinem Besitzer einen modernen Lebensstil ermöglichen. Kurzum: Der neue Crossover wird Suzukis Vision von einem intelligenten Fahrzeug für mehr Freiheit im täglichen Leben verkörpern.
Der neue Crossover wird die Produktpalette der bereits vorhandenen Modelle im A-, B- und C-Segment und SUVs (Alto, Splash, Swift, SX4, Kizashi, Jimny und Grand Vitara) erweitern. Darüber hinaus wird Suzuki sein Angebot kontinuierlich erweitern, um die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen.
Das Design des Concept S-Cros

Eine emotionale und dynamische Linienführung, die sich von der vorderen Stoßstange bis hin zur Heckpartie fortsetzt, formt ein muskulöses Erscheinungsbild. Verchromte Elemente, die der prägnanten Frontpartie mit modernen LEDs eine klare Struktur geben, sowie Rückleuchten im organischen Design verstärken den optischen Auftritt.
Der von Chromelementen geprägte markante Kühlergrill vermittelt einen hochwertigen Eindruck. Zudem ist der Crossover mit einer innovativen Dachreling ausgestattet, die bündig an der Dachlinie anliegt, wenn sie nicht genutzt wird.
Eine nach hinten abfallende Dachlinie, glatte Konturen an den Seiten der vorderen Stoßstange sowie an der Unterseite der Türen und den Seiten des hinteren Stoßfängers tragen zu einer optimalen Aerodynamik bei. Die aerodynamisch optimierte Form der Karosserie sorgt für einen niedrigen Kraftstoffverbrauch.
Die Robustheit und Geländegängigkeit eines Crossovers kommen in einem Unterbodenschutz, 20-Zoll-Chromfelgen und prägnanten Radkästen zum Ausdruck.

Lackierung
Eine eigens für das Concept S-Cross kreierte Metallic-Farbe in Crystal Green verkörpert Intensität und Ausstrahlung, die einen dynamischen Eindruck vermittelt. Die Farbe greift die Themen „Natur in der Stadt“ und „Stadt in der Natur“ auf.

Technische Daten
Länge: 4.310 mm
Breite: 1.840 mm
Höhe: 1.600 mm
Radstand: 2.600 mm
Reifen: 235/55R20

Text/Foto: Hersteller

Dieser Beitrag wurde unter C-Segment, Concept S-Cross, Crossover Modell, Pariser Autosalon, Suzuki veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s