Hyundai Motor Deutschland startet „Skills for the Future“-Programm

Foto: Hyundai
              

Mit dem Programm „Skills for the Future“ (Fähigkeiten für die Zukunft) startet Hyundai Motor Deutschland im März die Zusammenarbeit mit JUNIOR, dem Schülerfirmenprojekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. „Skills for the Future” wurde von Hyundai Motor Europe gemeinsam mit Junior Achievement – Young Enterprise Europe entwickelt. Dabei wird jungen Leuten vermittelt, welche Fertigkeiten sie benötigen und wie sie diese erlangen können, um ihre berufliche Zukunft erfolgreich zu gestalten. Zum Auftakt des Projektes besuchten zwei Mitarbeiter von Hyundai Motor Deutschland den Wirtschaftskurs der Jahrgangsstufe 11 des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums in Heilbronn. In Kleingruppen wurde diskutiert, welche Fähigkeiten und Kompetenzen in der Automobilbranche benötigt werden, welche Möglichkeiten und Berufsfelder sie bietet und was man bei der Karriereplanung beachten sollte. Die Referenten von Hyundai, sogenannte Volunteers, stellten Fakten zur Automobilbranche und die Zukunftschancen des Sektors vor. Auf großes Interesse sties bei den Schülern die Präsentation, wie in einem großen Unternehmen wir Hyundai die Entscheidungsprozesse ablaufen. „Es war wirklich sehr interessant zu erfahren, wie in der realen Unternehmenswelt Entscheidungen getroffen werden. Super war auch, dass wir direkt integriert wurden und alle Fragen mal aus einem anderen Blickwinkel beantwortet wurden“, sagte der Schüler Dennis Pulvermüller nach der Veranstaltung.

Das auf drei Jahre angelegte Programm „Skills for the Future“ gibt 10.000 jungen Menschen in 15 europäischen Ländern die Gelegenheit, als betreute Jungunternehmer wertvolle Fertigkeiten zu erlernen und ihr Wissen auf neue Weise anzuwenden. Mit der Unterstützung ihrer Lehrer werden sie verschiedene Ansätze des praktischen Lernens erfahren und mit mehr als 400 freiwilligen Mitarbeitern von Hyundai aus ganz Europa zusammenarbeiten.

Zu Beginn des neuen Schuljahres gründen die Schüler ihre eigene JUNIOR-Schülerfirma. Ziel ist es, wirtschaftliche Zusammenhänge realitätsnah erlebbar zu machen. Die Schüler erlernen und erproben gemeinsam die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und eignen sich dadurch soziale sowie fachliche Kernkompetenzen an. Sie werden dabei von ihren Lehrern und den Wirtschaftspaten von Hyundai unterstützt. Die JUNIOR-Schülerfirmen sollen Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die einen Bezug zu den MINT-Fächern (Mathematik – Informatik – Naturwissenschaft- Technik) und idealerweise auch zur Automobilindustrie haben.

Hyundai hat vor diesem Hintergrund den Hyundai-Award ausgeschrieben. Mit ihm wird jährlich die beste Geschäftsidee ausgezeichnet –dabei kann es sich sowohl um ein Produkt als auch um eine Dienstleistung handeln. Darüber hinaus haben alle an dem Projekt beteiligten Schülerunternehmen die Möglichkeit sich für die JUNIOR-Landeswettbewerbe zu qualifizieren. Die Siegerteams vertreten ihr Bundesland beim JUNIOR-Bundeswettbewerb, dessen Gewinner Deutschland auf europäischer Ebene vertreten darf.

Quelle: Hyundai/kw

Dieser Beitrag wurde unter Hyundai, Skills for the Future, Wirtschaftskurs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s