Im Nutzfahrzeug durch die Schikane

Mit dem NV 200 auf der Rennstrecke. Foto: Rennworks

Die Nissan Safety Driving Academy geht in die nächste Runde. Nach der erfolgreichen Vorjahrespremiere können Handwerker erneut die Grenzen verschiedener Nissan Nutzfahrzeuge austesten – und auf einem abgesperrten Parcours ihr eigenes Fahrverhalten auf den Prüfstand stellen. In diesem Jahr finden die Sicherheitstrainings gleich an vier Orten statt: Den Auftakt markiert am 20. Juli der Salzburgring in Österreich, der Abschluss findet am 24. Oktober am Nürburgring statt.

Die Trainings unter Anleitung professioneller Instruktoren umfassen einen abwechslungsreichen Mix aus fahraktiven Elementen und Workshops. Neben einem Geschicklichkeitsparcours absolvieren die Teilnehmer verschiedene fahrdynamische Übungen wie schnelle Richtungswechsel, Ausweichmanöver, Slalomfahrten und Bremsübungen. Was eine Fahrt am Limit tatsächlich bedeutet, demonstriert den Gewerbetreibenden auf ausgewählten Veranstaltungen der GT1-Weltmeister der Saison 2011, Michael Krumm.

Darüber hinaus gibt es viele theoretische und praktische Übungen zum Thema Ladungssicherung. Durch den Transport von Waren und Gütern verändern sich die Gesamtmasse und der Schwerpunkt des Fahrzeugs deutlich. Die Folge sind massive Unterschiede im Fahrverhalten. Die Trainer machen auf die daraus resultierenden Gefahren aufmerksam und erläutern außerdem, wie Ladung richtig gesichert wird.

Für die Trainings steht die gesamte Palette an leichten Nutzfahrzeugen von Nissan bereit: Teilnehmer können zwischen dem robusten Pick-up Navara, dem leichten Lieferwagen NV200, den beiden Transportern NV400 und Primastar sowie dem leichten Lkw Cabstar wählen.

Interessierte Handwerker, egal ob Nissan Bestandskunde oder nicht, können sich jetzt unter http://www.nissan-drive-safe.de für die Teilnahme an einem der Sicherheitstrainings bewerben. Die Kosten übernimmt Nissan, Teilnehmer kommen nur für die Anreise und eventuell anfallende Extras im Hotel auf. Die Anreise erfolgt am ersten Tag bis 18:00 Uhr, die Sicherheitstrainings enden am zweiten Tag jeweils gegen 17:00 Uhr.



Quelle: Nissan
 
 

Dieser Beitrag wurde unter Handwerker, Nürburgring, Nissan, Nutzfahrzeuge, NV 200, Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s