Der neue Fiat 500 L Living

Fiat

Größtes Raumangebot seiner Klasse bei nur 4,35 Meter Karosserielänge
Charakteristisches Design kombiniert mit der Funktionalität eines MPV

Der neue Fiat 500L Living ist ein perfektes Beispiel für die Fähigkeit der Marke, funktionelle und vielseitige Fahrzeugmodelle zu entwickeln, die den Alltag ein Stück erleichtern. Von außen ist die nahe Verwandtschaft zum Basismodell Fiat 500 auf den ersten Blick zu erkennen. Der Innenraum dagegen birgt eine Menge Überraschungen. Er bietet mehr Platz, höheren Komfort und größeres Ladevolumen als jeder 500er bisher.

Mit einer zusätzlichen dritten Sitzreihe realisiert der neue Fiat 500L Living im Segment das beste Verhältnis
zwischen Außenmaßen und Platzangebot im Innenraum. Mit einer Karosserielänge von 4,35 Meter – rund 20 Zentimeter kürzer als ein durchschnittlicher Mittelklassekombi -, einer Breite von 178 Zentimeter und einer Höhe von 167 Zentimeter ist der neue Fünf-plus-zwei-Sitzer das kompakteste Fahrzeug seiner Klasse. Ein Vorteil, der vor allem im Stadtverkehr, beim Einparken, beim Spurwechsel und beim Fahren in engen Gassen zum Tragen kommt. Mit dem unverkennbaren Charme des Fiat 500 vereint der Fiat 500L Living die Agilität eines Stadtautos, die praktischen Abmessungen eines Kompaktfahrzeugs, den Komfort eines Mittelklassekombis sowie das Raumangebot und die Variabilität eines Minivans.
Beim Innenraum des neuen Fiat 500L Living haben die Kunden die Wahl aus insgesamt sechs Farbkombinationen. In der Ausstattungsvariante Pop-Star stehen die Varianten Black/Rot und Grau/Schwarz zur Verfügung, beim Niveau Lounge die Kombinationen Grau/Grau und Grau/Beige. Die Sitze der dritten Reihe sind dabei jeweils mit schwarzem Stoff bezogen. Optional werden außerdem Ledersitzbezüge in den Farben Grau/Grau oder Grau/Beige angeboten. Für noch mehr Helligkeit im Innenraum sorgt das 1,5 Quadratmeter große Glasdach, das elektrisch öffnet und schließt.
Für die Karosserie stehen 19 Farben zur Wahl, darunter elf Bicolore-Versionen mit schwarzem oder weißem Dach. 15 unterschiedliche Räder, in Stahl oder Leichtmetall in den Größen 16 oder 17 Zoll, ermöglichen eine weitere Individualisierung. Insgesamt sind serienmäßig 282 Farbvarianten des Fiat 500L Living konfigurierbar
Der Innenraum
Der neue Fiat 500L Living ist ein Fahrzeug für die gesamte Familie. Je nach Anspruch bietet er serienmäßig fünf oder optional sieben Sitzplätze. Die beiden zusätzlichen Sitze in der dritten Reihe bieten auch mittelgroßen Passagieren bequem Platz. Der Einstieg wird durch die großen hinteren Türen vereinfacht. Die dritte Sitzreihe kann mit einem Handgriff zusammengeklappt werden.
Ist der Fiat 500L Living als Fünfsitzer konfiguriert, lässt sich der Kofferraum durch die variable zweite Sitzreihe bedarfsgerecht erweitern. Mit der Sitzbank in hinterster Stellung stehen 560 Liter zur Verfügung. Wird die hintere Sitzbank nach vorne geschoben, erhöht sich das Ladevolumen auf 638 Liter. Dank Fold&Tumble-Funktion kann die zweite Sitzreihe außerdem mit wenigen Handgriffen komplett zusammengeklappt werden. Auf diese Weise entsteht eine nahezu ebene Ladefläche mit 2,60 Meter Länge, außerdem fasst der Kofferraum nun bis zu 1.584 Liter. Zusätzliche Variabilität gestattet das Cargo-System Magic Space, das aus einem in drei Höhen verstellbarem Zwischenboden für den Kofferraum besteht. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise schwere von leichten Gegenständen sicher trennen, saubere von schmutzigen oder große von kleinen. Für zusätzliche Ladungssicherung sorgen Taschen und Ösen zum Verzurren.
Als Siebensitzer bietet der Fiat 500L Living mit aufgerichteter dritter Sitzreihe ein Kofferraumvolumen von 168 Liter. Insgesamt lassen die variablen Sitze 22 unterschiedliche Konfigurationen des Kofferraums zu, der gesamte Innenraum ist sogar in mehr als 6.000 Varianten realisierbar.
Für das großzügige Platzangebot des Fiat 500L Living sprechen die Kenndaten des Innenraums. Die Breite in Schulterhöhe beträgt 1.456 Millimeter, der Abstand zwischen Sitzfläche und Dach liegt bei 1.034 mm (Fahrer und Beifahrer), 1.387 mm (zweite Reihe) bzw. 993 mm in der dritten Reihe. Das Gesamtvolumen des Innenraums erreicht 3,89 Quadratmeter.
Für hohen Komfort an Bord sorgen außerdem die vielfach verstellbaren Sitze. So ist der Fahrersitz optional mit Heizung, elektrisch justierbarer Lordosenstütze und Höhenverstellung ausgerüstet. Die Rückenlehne des Beifahrersitzes lässt sich komplett nach vorne klappen. Auf diese Weise entsteht ein kleiner Tisch, zum Beispiel zum Ablegen eines Laptops. Die Rückenlehne der zweiten Sitzbank ist asymmetrisch geteilt (60/40) umklappbar und in der Länge verschiebbar. Optional stehen für diese Sitzreihe die dritte Kopfstütze sowie eine mittlere Armlehne zur Verfügung.
Das Fahrwerk
Mit McPherson-Federbeinen an der Vorderachse und einer Verbundlenker-Hinterachse garantiert das Fahrwerk des neuen Fiat 500L Living ein sicheres Fahrverhalten und hohen Komfort für die Passagiere. In Siebensitzer-Konfiguration kommen aktive Stoßdämpfer hinzu, die ihr Ansprechverhalten an die Fahrsituation anpassen. So reduziert bei hohem Tempo eine härtere Abstimmung die Bewegungen der Karosserie, das Fahrverhalten wird sportlicher. Bei niedriger Geschwindigkeit werden dagegen Bodenunebenheiten (z. B. Kopfsteinpflaster) sanft ausgebügelt.
Der Stabilisator an der Vorderachse besteht aus einem Rohr. Diese Bauweise verringert das Gewicht, ohne Kompromisse bei der Wirkungsweise einzugehen. Die spezielle Verbindung der Stoßdämpfer mit der Karosserie erhöht ebenso den akustischen Komfort wie der besonders stabil ausgeführte vordere Querträger. Dieser baut gleichzeitig einen dritten Lastpfad auf, der die bei einem Frontalunfall auftretenden Kräfte besser in die Karosserie ableitet.
Die verwindungssteife Verbundlenker-Konstruktion der Hinterachse erlaubt es, hier auf einen Stabilisator zu verzichten. Hydrauliklager wirken der Übertragung von Vibrationen auf die Karosserie entgegen. Durch die Verwendung von Einrohr-Stoßdämpfern wird das Gewicht an der Hinterachse weiter verringert.
Die Motoren
Für den neuen Fiat 500L Living, der einen im Segment vorbildlichen cw-Wert von 0,30 aufweist, stehen drei Motoren zur Wahl: der revolutionäre Zweizylin-der-Turbobenziner 0.9 TwinAir (77 kW/105 PS) sowie die beiden Turbodiesel 1.6 16V Multijet (77 kW/105 PS) und 1.3 16V Multijet (62 kW/85 PS). Der 1,3-Liter-Turbodiesel kann mit dem Dualogic-Automatikgetriebe kombiniert werden.
Neu entwickelt ist der Vierzylinder-Turbodiesel 1.6 16V Multijet, der mit Start&Stopp-Automatik, einem Turbolader mit fester Geometrie, einer bedarfsgerecht arbeitenden Ölpumpe und einer Lichtmaschine mit intelligenter Ladesteuerung (Smart Charge) ausgerüstet ist. Mit 77 kW (105 PS) bei 3.700 Umdrehungen und manuellem Sechsgang-Getriebe sind eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h innerhalb von 12,2 Sekunden möglich. Der Fiat 500L Living 1.6 16V Multijet verbraucht durchschnittlich 4,5 Liter pro 100 Kilometer (kombiniert), was einem CO2-Ausstoß von 117 Gramm pro Kilometer entspricht.
Beide Turbodiesel-Triebwerke des neuen Fiat 500L Living sind mit der zweiten Generation der Multijet-Direkteinspritzung (System Common-Rail) ausgerüstet, die mit 1.800 bar Druck arbeitet. Die von Fiat erfundene Technologie, die mit speziellen Elektroventilen arbeitet, realisiert bis zu acht Einspritzphasen pro Verbrennungszyklus. Durch die Möglichkeit, die beiden Haupteinspritzungen in einem einzigen modulierbaren Profil zu steuern (IRS – Injection Rate Shaping), werden Verbrauch und Emissionen um rund zwei Prozent im Vergleich zu einem konventionellen Einspritzsystem reduziert und außerdem das Geräuschniveau gesenkt. Die integrierte Abgasrückführung, die Temperaturregelung und Abgasstrom verbessert, verringert Emissionen und Verbrauch zusätzlich.
Ab Herbst 2013 wird der Zweizylinder-Turbobenziner TwinAir im Fiat 500L Living auch in einer bivalenten Variante angeboten, der wahlweise mit Benzin oder Erdgas arbeitet. Das gerade im Rahmen des renommierten Wettbewerbs „International Engine of the Year Awards“ als „Umweltfreundlichster Motor 2013″ ausgezeichnete Triebwerk leistet im Erdgasbetrieb 59 kW (80 PS) bei 5.500 Umdrehungen, das maximale Drehmoment beträgt 140 Newtonmeter bei nur 2.500 min-1. Agilen Fahrleistungen steht ein CO2-Wert von lediglich 105 g/km gegenüber. Der Verbrauch liegt bei 3,9 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer Fahrt.
Fiat ist seit über 15 Jahren europaweit der führende Hersteller von Pkw und Transportern, die mit Erdgas fahren können. Seit 1997 haben sich mehr als 560.000 Kunden für eines der zahlreiche Natural Power-Modelle entschieden. Eine Folge ist, dass Fiat seit sechs Jahren die umweltfreundlichste unter den großen europäischen Fahrzeugmarken ist. Das renommierte Marktforschungsinstitut JATO Dynamics ermittelte für 2012 einen durchschnittlichen CO2-Ausstoß von nur 119,8 Gramm pro Kilometer – schon jetzt deutlich unter dem von der Europäischen Union für 2015 festgelegten Ziel von 130 g/km. Im Fünf-Jahres-Vergleich hat Fiat darüber hinaus den durchschnittlichen CO2-Ausstoß seiner Modellpalette um 13 Prozent gesenkt.

Die Ausstattung 
Der neue Fiat 500L Living wird in zwei Ausstattungsniveaus (Pop-Star und Lounge) angeboten, beide wahlweise mit fünf oder sieben Sitzen. Der Fiat 500L Living Pop-Star ist an eleganten Chrom-Applikationen, in Wagenfarbe lackierten Spiegelkappen und 16-Zoll-Rädern zu erkennen. Serienmäßig sind in Wagenfarbe lackiertes Armaturenbrett, Klimaanlage, Bluetooth-gesteuertes Radio Uconnect, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Lederlenkrad und Lederschaltknauf an Bord. Ebenfalls Standard sind sechs Airbags, elektronisches Fahrstabilitätsprogramm (ESP) mit Schleppmomentregelung (ESR) und Berg-Anfahrhilfe (Hill Holder).
Noch besser ausgestattet ist die Topversion Fiat 500L Living Lounge. Zusätzlich gehören Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, mit Wildleder bezogenes Armaturenbrett, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Regensensor, elektrische Fensterheber hinten sowie getönte Scheiben hinten zur Serienausstattung. Exklusiv für das Niveau Lounge steht das Ausstattungspaket Loft zur Verfügung. Es besteht aus Ledersitzen, Rückfahrkamera ParkView, Parksensoren hinten und dem Audio- und Navigationssystem Uconnect mit Fünf-Zoll-Touchscreen.

Text/Fotos: Hersteller


Dieser Beitrag wurde unter Auto, Fiat 500 L, Kleinstwagen, Kleinwagen, Living veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s