Premiere der Green Mobility Trophy: Opel Ampera auf Platz eins

Opel Ampera erhielt „Green Mobility Trophy 2013“. Foto: Opel

 Klares Votum für den Vorreiter der Elektromobilität: Die Leser der Auto Zeitung haben den Opel Ampera mit der „Green Mobility Trophy 2013“ ausgezeichnet und die alltagtaugliche Mittelklassenlimousine zum besten Elektroauto gewählt. Das Fachmagazin stellte erstmals in sieben Kategorien insgesamt 134 Modelle und Motoren von 34 Marken zur Wahl. In der Klasse der Elektroautos ließ der Opel Ampera insgesamt 18 Konkurrenten hinter sich. Die beiden härtesten Verfolger –Tesla Model S sowie BMW i3 – folgen in der Gunst der mehr als 18.000 teilnehmenden Leser erst mit deutlichem Abstand. Mit der „Green Mobility Trophy“ zeichnet die Auto Zeitung per Leserwahl Modelle und Antriebstechnik aus, die in ihrer Klasse wegweisend für einen besonders schonenden Umgang mit Ressourcen sind.

Titeljäger Ampera: Im Trophäenschrank wird es langsam eng

Der Opel Ampera ist seit seiner Vorstellung 2011 als echter Trophäensammler unterwegs. Zu den Highlights der Titelliste gehören die Auszeichnungen „Car of the Year 2012“ oder „World Green Car of the Year“ sowie die Siege bei den Leserwahlen von Auto Bild und Autoscout24.de.

„Die Erwartungshaltung der Kunden an Elektroauto ist klar: Sie wollen eine Technik, die für eine deutliche Verbesserung in der Umweltbilanz steht – dabei aber auch in nahezu allen Belangen mit konventionellen Antrieben mithalten kann. Die „Green Mobility Trophy“ ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir diese Erwartungen mit dem Ampera voll und ganz erfüllen“, sagt Andreas Marx, Direktor Marketing Opel Deutschland.

Opel Ampera: Makellose Umweltbilanz und dynamische Fahreigenschaften

Der Opel Ampera ist das erste Elektroauto, das keine Umstellung der Lebensgewohnheiten erfordert. Eine eigens für das Elektroauto entwickelte 16-kWh-Lithium-Ionen-Batterie versorgt den 111 kW/150 PS starken Elektromotor mit Energie. Je nach Fahrweise, Streckenprofil und Außentemperatur lassen sich so Distanzen zwischen 40 und 80 Kilometer rein elektrisch und emissionsfrei zurücklegen. Wenn der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht hat, startet der Benzinmotor automatisch und treibt als Reichweitenverlängerer den Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Damit ist eine Gesamtdistanz von mehr als 500 Kilometern ohne Tankstopp möglich. Das elektrische Antriebssystem des Ampera bietet ein Drehmoment von 370 Newtonmetern, die direkt zur Verfügung stehen und eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in unter 10 Sekunden ermöglichen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 161 km/h.

Quelle: Opel
Dieser Beitrag wurde unter Ampera, „Green Mobility Trophy 2013“, Elektro- und Plug-In-Hybrid-Antrieben, Opel, Umweltbilanz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s