Archiv der Kategorie: Franch Comte

Die Sammlung Gigoux des Musée des Beaux Arts et d‘Archéologie von Besançon kommt nach Wuppertal

Reise Besançon (Frankreich), Oktober 2013 – Vom 15.10.2013 bis 23.02.2014 präsentiert das Von der Heydt-Museum in Wuppertal die Sammlung Jean Gigoux. In Kooperation mit dem Musée des Beaux Arts et d’Archéologie von Besançon wird diese einzigartige Kunstsammlung erstmals in Deutschland … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cranach, Franch Comte, Frankreich, Kunst, Reise; Tourismus, Wuppertal | Kommentar hinterlassen

Unglaublich vielseitig – Der nordische Winter in der Franche-Comté

Reise Besançon (Frankreich).  Der Winter in der Franche-Comté bietet mehr als nur Langlauf und Ski alpin: Neben diesen Klassikern des Wintersports kann man hier vom urigen Skijöring bis hin zu olympischen Sportarten wie Biathlon und Skispringen nahezu alles machen, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belfert, Besançon, Franch Comte, Frankreich, Jura, Reise; Tourismus, Transjurasienne, Winter, Wintercamping, Wintersport | Kommentar hinterlassen

Die Franche-Comté schmecken: In Restaurants, traditionellen Gasthäusern und mit einem regionalen Spezialitäten-Menü Besançon (Frankreich), Mai 2012 – Wer die gastronomischen Highlights der Franche-Comté kennen lernen möchte, braucht dafür keine weiten Strecken zurückzulegen: Ob in Restaurants in der Stadt oder gemütlichen Gasthäusern auf dem Land – hier verarbeiten die Küchenchefs überall die Schätze der Natur zu traditionellen sowie kreativen Gerichten. Sie verfeinern den Klassiker der französischen Küche, Coq au Vin, mit regionalem Gelbwein, servieren nach einer Wanderung Deftiges oder kreieren individuelle, zur eigenen Weinauswahl passende Gerichte. Und alle, die auch zu Hause die Franche-Comté schmecken möchten, entführt ein typisches Spezialitäten-Menü in die regionale und qualitativ hochwertige Küche der ostfranzösischen Region. Von der Natur auf den Teller – Produkte aus der Franche-Comté Die Küche der Franche-Comté wird vor allem von den Traditionen der Einheimischen und den natürlichen Gegebenheiten vor Ort bestimmt. Traditionell zeichnet sich die Region, in der allein schon die gesunde Bergluft den Appetit anregt, vor allem durch deftige Köstlichkeiten wie Morteau- und Montbéliard-Wurst, Schinken aus Luxeuil oder Rauchwaren aus dem Haut-Doubs aus. Darüber hinaus ermöglicht das klare Wasser der Flüsse und Seen die Zubereitung von allerlei Fischspezialitäten und auf Grund der vielen Wälder werden in der Küche häufig aromatische Pilze verwendet. Die zahlreichen Kühe auf den grünen Wiesen der Region geben außerdem die Milch für besondere Käsesorten wie etwa den bekannten Comté-Käse, die Weinberge in der Jura-Gegend machen die Region auch für Weinliebhaber interessant. Und weil in der Franche-Comté gastronomische Highlights so eng mit den Schätzen der Natur verbunden sind, lassen sich die Besonderheiten der Region am besten in den vielen guten Restaurants und Gasthäusern und bei einem regionalen Spezialitäten-Menü entdecken. Die besten Restaurant-Empfehlungen der Franche-Comté Traditionell und stilvoll – Das „Poker d’as“ in Besançon Mitten im Zentrum von Besançon, der Hauptstadt der Region, befindet sich das „Poker d’as“. Das familiengeführte Restaurant ist gemütlich und stilvoll zugleich eingerichtet, Holzskulpturen und Kuhglocken setzen einen willkommenen Akzent zum Stadtleben, Kronleuchter und stimmungsvolle Beleuchtung sorgen für die persönliche Note. Im Restaurant finden oft Familienfeiern statt, aber auch junge Menschen kommen gerne vor dem Ausgehen am Abend hierher. Im „Poker d’as“ serviert Küchenchef Vincent Ferreux eine Mischung aus traditionellen und kreativen Gerichten, so etwa Masthühnchen in Gelbweinsoße, eine Variante des französischen Traditionsgerichts Coq au Vin, oder Barschfilet auf schwarzem Rissotto begleitet von Erbsen mit einer leichten Minznote. www.restaurant-lepokerdas.fr Ein ganz persönliches Menü im „La Balance, Mets et Vins“ in Arbois Das Restaurant „La Balance, Mets et Vins“ liegt mitten im Zentrum der Weinstadt Arbois. Auf 800 Hektar Weinbergen werden hier zwei für die Region typische Weinreben angebaut: die des Gelb- und des Strohweins. Auch im Restaurant spielt der Wein eine große Rolle: Nachdem sich die Gäste für einen Wein entschieden haben, kreiert Chefkoch Thierry Moyne ein eigens dazu passendes Menü mit saisonalen Produkten vom Markt – und sorgt so für eine echte kulinarische Überraschung. Thierry Moyne lässt sich dabei direkt von den Weinen seines Kellers inspirieren und verwendet bei der Zubereitung vor allem Öko-Produkte aus der Region. Besonders bekannt ist das „La Balance, Mets et Vins“ übrigens für seinen Salatteller mit Morteau-Wurst, seine Jakobsmuscheln und seine Fischgerichte. Die Spezialität des Hauses jedoch ist auch hier Coq au Vin Jaune – das traditionelle Gericht der Franche-Comté, das hier mit dem Gelbwein aus Arbois zubereitet wird. www.labalance.fr Restaurant am See: Das „Chez Barnachon“ in Bonnétage Kreative Menüs in einer absolut ruhigen und grünen Umgebung genießen – das „Chez Barnachon“ macht’s möglich. Denn in Bonnétage, einem kleinen Ort nahe der Schweizer Grenze, hat Starkoch Jacques Barnachon sein bereits zweites Restaurant eröffnet. In einem historischen Gebäude serviert er hier gemeinsam mit seiner Küchencrew im Einklang mit den Jahreszeiten Gerichte mit den besten Zutaten aus der Natur. Dabei möchte er seine Gäste mit allen Sinnen verführen: Neben dem Geschmack der Speisen ist Barnachon daher immer auf der Suchen nach harmonischen Formen und Farben, die die Gerichte in kleine Kunstwerke verwandeln. Zum Restaurant gehört übrigens auch ein Hotel mit 19 Zimmern, in denen sich nach einem besonderen Dinner eine ruhige Nacht verbringen lässt. Das „Chez Barnachon“ liegt am See „Étang du Moulin“, der eigens den Gästen des Restaurants und Hotels vorbehalten ist und daher vollkommen ruhige Stunden verspricht. www.barnachon.com Essen mit großartiger Aussicht: „La Boissaude“ auf dem Mont d’Or Hier überzeugt nicht nur das Essen, sondern auch der Ausblick: Der Berggasthof „La Boissaude“ liegt auf dem Gipfel des Mont d’Or im Jura-Gebirge auf einer Höhe von über 1.400 Metern und verführt seine Gäste mit deftigen Speisen wie Fondues, auf Holzkohle gegrilltem Fleisch oder hausgemachten Heidelbeertartes. Hier kommen Naturliebhaber sowie Wanderer und Radfahrer auf ihre Kosten, die sich nach der sportlichen Anstrengung mit einem tollen Blick und regionalen, traditionellen Gerichten aus der Franche-Comté verwöhnen lassen möchten. Im Sommer können die Gäste dabei auf der Terrasse direkt in der Natur sitzen und Kindern steht die gesamte Umgebung als Spielplatz offen. http://laboissaude.free.fr Weitere Infos zur Region Franche-Comté Übernachtungen und Pauschalreisen können beim Regionalen Fremdenverkehrsamt der Franche-Comté unter der kostenfreien Hotline 00800 2006 2010 oder unter www.franche-comte.org gebucht werden.

Reise Besançon (Frankreich), Mai 2012 – Wer die gastronomischen Highlights der Franche-Comté kennen lernen möchte, braucht dafür keine weiten Strecken zurückzulegen: Ob in Restaurants in der Stadt oder gemütlichen Gasthäusern auf dem Land – hier verarbeiten die Küchenchefs überall dieSchätze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Franch Comte, Frankreich, Reise; Tourismus | Kommentar hinterlassen